Sonderausstellung auf der GORCH FOCK(I) in Stralsund
 
 
Die Sonderausstellung über den Namensgeber der GORCH FOCK(I) ist verlängert. Die jetzt um weitere Exponate erweiterte Ausstellung wird ein weiteres Jahr an Bord der GORCH FOCK(I) in Stralsund zu sehen sein.
 
Johann Kinau, der unter dem Pseudonym „Gorch Fock“ Geschichten und Theaterstücke in niederdeutscher Sprache schrieb, verlor als Matrose auf dem kleinen Kreuzer Wiesbaden während der Seeschlacht am Skagerrak im 1. Weltkrieg sein Leben.Bei dieser Seeschacht  kamen 48645 englische und deutschen Marinesoldaten um,  25 Schiffe wurden versenkt.  Kinaus Leichnam wurde auf der Insel Stensholm, nördlich von Göteborg beerdigt.
 

Fotos frei für Verwendung mit Mitteilung.

TALL-SHIP  FRIENDS e.V.
SSS GORCH FOCK (I), An der Fährbrücke, D 18439 Stralsund
Tel.: 03831 666 520,  E-Mail: info@gorchfock1.de,  www.gorchfock1.de